Die Deckel der Gläser werden im Tregger-Grill wiederverwendet.
Tregger-Grill Nachhaltigkeit Deckel
Hier geht’s zurKarls Live-Show

Müllvermeidung

Wer heute im neuen Tregger-Grill im Erlebnis-Dorf Rövershagen seinen „Mecklen-Burger“ verspeist, erfährt unseren Umweltgedanken mit jedem Biss. Besteck aus natürlichem Birkenholz, abwaschbare Marmeladengläser als Becher- und Trinkflaschenersatz, wiederverwertete Zellstoffservietten oder bunt gestreifte Papierstrohhalme begleiten Gäste bei ihrem Geschmackserlebnis. Voll recycelbarer Abfall sowie ein verbessertes Mülltrennungssystem sind wesentliche Eckpfeiler des neuen Nachhaltigkeitskonzeptes von Karls. Das intensive Bewerben von Jutebeuteln, unlackierte Etiketten auf Marmeladengläsern sowie das Einsetzen von Mehrwegverpackungen sind weitere Ziele, die es zu erreichen gilt.

Unsere Fans können die leeren, gesäuberten Marmeladengläser in unseren Hof-Küchen zurück geben.

  • Verwendung recycelbares Geschirr, Besteck und Servietten in der Gastronomie
  • Reduzierung Plastiktüten-Verbrauch im Verkauf
  • Verpackungsmaterialien im Online-Handel: Stroh / Pappe
  • Tragetaschen aus Papier
  • schrittweise Umstellung Pflücker-Catering auf Mehrweg-Geschirr und -Besteck
  • Etiketten und Verpackung unlackiert bestellen
  • To-go Becher – wieder befüllbar
  • Probier-Becher im Handel aus Papier anbieten
  • Bau-Abfälle / -Reste nachnutzen bzw. einlagern
  • Leitspruch: Reparieren statt ersetzen