erdbeeren_selber_pfluecken_roev_5_88432142.jpg
erdbeeren_selber_pflu

Erdbeeren selbst pflücken

Karls Erdbeeren sind einfach lecker. Eines unserer Geheimnisse ist, dass zwischen der Erdbeerernte und dem Verkauf in unseren Erlebnis-Dörfern und Verkaufsständen nur wenige Stunden liegen. So bleibt der Geschmack optimal erhalten. Wollt ihr die vitaminreichen Alleskönner noch frischer genießen und euch die farbenfrohesten, saftigsten und leckersten Früchte herauspicken, macht einen Ausflug auf Karls Selbstpflückfelder. Diese findet ihr gegenüber unseres Erlebnis-Dorfes in Rövershagen, zwischen der Rostocker Südstadt und dem Ort Papendorf sowie am Ortsausgang von Ribnitz-Damgarten in Richtung Stralsund. Geöffnet sind die Erdbeeroasen meist von Ende Mai bis Ende Juli. 

Ohne geht es nicht

Ohne geht es nicht bei Karls. Erdbeeren. Unsere große Liebe, unsere Sehnsucht, unser Halt. Kommt auf unser Feld und pflückt euch glücklich!

Karls Selbstplückfelder starten im Sommer 2021 wieder

Im Sommer könnt ihr wieder selbst unsere leckeren Früchtchen ernten & sparen. Unsere Selbstpflückfelder befinden sich in der Rostocker Südstadt, bei uns am Erlebnis-Dorf Rövershagen und in Ribnitz-Damgarten. Dort könnt ihr unsere leckeren Karls Erdbeeren selbst pflücken. Spankörbe stellen wir euch gratis zur Verfügung. PS: Naschen erlaubt. 

Die genauen Adressen lauten: 

  • Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen an der B105 Rostock
  • Rostock Südstadt, Ausfahrt Nobelstr. Richtung Autobahn, kurz vor der Abfahrt Papendorf rechts
  • Ortsausgang Ribnitz-Damgarten in Richtung Stralsund

Selbstpflücken in Schleswig-Holstein

Auch das Selbstpflückfeld an unserem Standort in Warnsdorf öffnet im Sommer wieder seine Pforten. Auch hier könnt ihr euch dann wieder auf leckere rote Früchtchen freuen.

Am besten direkt vom Erdbeerfeld

Deshalb könnt ihr hier bei uns - in einem der beliebtesten Ausflugsziele in Mecklenburg Vorpommern, das gleichzeitig für den Erdbeeranbau bekannt ist - auch selbst Erdbeeren pflücken. Und dann wird zu Hause leckere Marmelade gekocht. Nicht zu vergessen der Spareffekt beim Selbstpflücken - die Kilopreise auf dem Erdbeerfeld sind immer günstiger als am Verkaufsstand. Unser Karls Erdbeerversprechen, für gute Qualität und guten Anbau, bekommt ihr natürlich auch beim Selbstpflücken.

Profi-Tipps zum Erdbeeren pflücken

Beim Erdbeeren pflücken solltet ihr darauf achten, dass ihr sie nicht abreißt und nicht mit den Fingern anfasst. Mit Daumen und Zeigefinger einfach inklusive Stiel pflücken, um die empfindliche Haut der Erdbeere nicht zu verletzen. Frisch vom Erdbeerfeld sollten die Stiele und der Kelch an der Erdbeere dran bleiben. Zu Hause erst die Erdbeeren waschen und dann putzen, damit die Früchte nicht so viel Wasser aufsaugen und dann behalten die Beeren auch ihr fruchtiges Aroma. Die roten Früchtchen sind äußerst empfindlich und für den Transport atmungsaktive Verpackungen ideal. Passt auf, dass die Erdbeeren nach dem Pflücken nicht quetschen, damit keine unschönen Druckstellen entstehen. Ungewaschen können Erdbeeren ein bis zwei Tage abgedeckt auf einem Teller oder in einer Schüssel im Gemüsefach vom Kühlschrank lagern. Wenn ihr die Erdbeeren auch noch nach langer Zeit, zum Beispiel im Winter, genießen möchtet, könnt ihr sie auch einfrieren. Für das Marmelade kochen ist es sogar empfehlenswert, einmal gefrorene Früchte zu nehmen, denn aus den saftigen Früchten lässt sich hervorragend Marmelade kochen.Beim Erdbeeren pflücken solltet ihr darauf achten, dass ihr sie nicht abreißt und nicht mit den Fingern anfasst. Mit Daumen und Zeigefinger einfach inklusive Stiel pflücken, um die empfindliche Haut der Erdbeere nicht zu verletzen. Frisch vom Erdbeerfeld sollten die Stiele und der Kelch an der Erdbeere dran bleiben. Zu Hause erst die Erdbeeren waschen und dann putzen, damit die Früchte nicht so viel Wasser aufsaugen und dann behalten die Beeren auch ihr fruchtiges Aroma. Die roten Früchtchen sind äußerst empfindlich und für den Transport atmungsaktive Verpackungen ideal. Passt auf, dass die Erdbeeren nach dem Pflücken nicht quetschen, damit keine unschönen Druckstellen entstehen. Ungewaschen können Erdbeeren ein bis zwei Tage abgedeckt auf einem Teller oder in einer Schüssel im Gemüsefach vom Kühlschrank lagern. Wenn ihr die Erdbeeren auch noch nach langer Zeit, zum Beispiel im Winter, genießen möchtet, könnt ihr sie auch einfrieren. Für das Marmelade kochen ist es sogar empfehlenswert, einmal gefrorene Früchte zu nehmen, denn aus den saftigen Früchten lässt sich hervorragend Marmelade kochen.

Weitere Themen rund um die Erdbeere.